Ratenkredit Vergleich

Genehmigter Ratenkredit.

Bei dem Ratenkredit wird ein Darlehen an Privatpersonen vergeben, der in gleichbleibenden monatlichen Beträgen, zu einem zuvor festgelegten Zinssatz, abgezahlt wird.

In monatlichen Raten wird mit zuvor fixiertem Zinssatz und einem festgelegten Zeitraum das Darlehen zurückgezahlt, wobei in den Monatsraten der kalkulierte Zinssatz bereits verrechnet wurde. Finden Sie mit unserem Ratenkredit Vergleich in nur wenigen Schritten den optimalen Anbieter.









Führen Sie immer einen Ratenkredit Vergleich durch

Wenn Sie einen Ratenkredit benötigen, kommen Sie um einen Vergleich nicht herum. Mit unserem unverbindlichen Kreditrechner finden Sie den optimalen Kredit zu Top-Konditionen. Wir haben günstige Ratenkredite verschiedener Anbieter unter die Lupe genommen und stellen sie in unserem Ratenkredit Vergleich übersichtlich dar.

Kredite Vergleich

Was Sie über Ratenkredite wissen sollten

Bei der Kredittilgung können auch Gebühren anfallen, weswegen es auch hier in der Regel üblich ist, sich mithilfe eines Ratenkredit Vergleichs einen guten Übersicht über mögliche Ratenkredite, Zinssätze und Laufzeiten zu machen. Die von Direktbanken angebotenen Ratenkredite sind zumeist standardisiert. Die meisten Kreditformen fallen unter dieser Kategorie und sind in verschiedenen Kredithöhen möglich, wobei Beträge bis zu 80.000 € als üblich gelten. Die Laufzeiten werden zumeist auf höchstens 84 Monate (7 Jahre), selten aber auch auf 120 Monate (10 Jahre) festgelegt, können aber je nach Vereinbarung variieren.

Direktbanken im Ratenkredit Vergleich

Vergleich von Ratenkrediten

Direktbanken verlangen zumeist Lohn- und Gehaltsnachweise, um die Bonität, d.h. die Kreditwürdigkeit des Kreditempfängers überprüfen zu können. Falls diese nicht gegeben ist, besteht die Möglichkeit eine Bürgschaft von der Bank gefordert zu werden. Wenn Kredite im Rahmen einer Fahrzeuginvestition getätigt werden, ist es durchaus üblich, dass eine Sicherungsübereignung des Fahrzeugs via Fahrzeugpapiere vorgenommen wird.

Was bei den Ratenkreditzinsen zu beachten ist

Allgemein gilt, dass die Zinsen bei einem Ratenkredit etwas höher als bei Baufinanzierungen anzusiedeln sind. Auch eine Bearbeitungsgebühr von bis zu etwa 4% der Kreditsumme sollte miteinberechnet werden. Weitere Unkosten können über eine Restschuldversicherung anfallen, weswegen es ratsam ist, sich vor dem Abschluss eines Ratenkredits sich über die möglichen Folgen genauestens zu informieren, als auch einen Ratenkredit Vergleich vorzunehmen. Nicht selten ist es weiterhin, dass der Zinssatz abhängig ist, wie kreditwürdig der Kreditempfänger ist. Ein hohes Bonitätsniveau kann also mitunter Zinsenvorteile bringen. Ist die Kreditwürdigkeit nicht zwingend gegeben, können unter Umständen problematische Zinssätze entstehen. In allen Fällen ist es aber ratsam, sich bei Ratenkredite an Direktbanken zu wenden, denn diese haben in der Regel günstigere Zinssätze, als Filialbanken.

Weitere Tipps und nützliche Informationen zu Ratenkrediten

  • Bei Ratenkrediten liegt die Laufzeit meist zwischen einem Jahr und sechs Jahren. Allgemein gilt: Je kürzer die Laufzeit, desto geringer ist der Zins beim Ratenkredit.
  • Die meisten Bankinstitute bieten den Ratenkredit zu einem festgelegten Zinssatz je nach Laufzeit an, wohingegen andere dazu auch nach Bonität des Kunden unterscheiden.