Kreditkartensicherheit: So zahlen Sie sicher mit Kreditkarte

Kreditkarten und Sicherheit Die Kreditkarte ist heute ein sehr beliebtes Zahlungsmittel. In den USA wird sie mittlerweile fast ausschließlich zur Bezahlung in Online Shops und in Supermärkten genutzt, doch auch in Deutschland nutzen immer mehr Menschen die Kreditkarte, um den täglichen Einkauf zu bezahlen. Um allerdings nicht Opfer eines Betrugs zu werden, sollten einige Vorsichtsmaßnahmen und Tipps zur Sicherheit bei Kreditkarten beachtet werden.

Kreditkarten PIN-Code

Jede Kreditkarte besitzt einen PIN-Code, allerdings muss dieser nicht bei jedem Bezahlen eingeben werden. Wer online bezahlt, muss andere Sicherheiten vorweisen. Im Laden hängt die Art der Bezahlung oft vom Geschäft ab. Bei manchen Geschäften muss der PIN-Code eingegeben werden, in anderen muss der Käufer nur auf dem Kassenzettel unterschreiben. Für den Verkäufer ist die PIN-Methode zwar sicherer, da dadurch Missbrauch und Betrug vermieden wird, allerdings ist diese Methode auch teurer. Sollte man seine Kreditkarte also verlieren, so sollte diese sofort gesperrt werden, um Betrug und Missbrauch zu vermeiden. Auch darf unter keinen Umständen der PIN-Code auf der Karte stehen. Diesen sollte nur der Nutzer wissen, in Ausnahmefällen seine Verwandten oder der Partner.

Sichere Kreditkartenzahlung im Online Shop

Es gibt grundsätzlich zwei Möglichkeiten, um in einem Online Shop mit der Kreditkarte zu bezahlen. Heute wird oft das sogenannte 3D-Verfahren benutzt, bei welchem sich der Kunde extra registrieren muss. Er vergibt dabei ein Kennwort, welches nur er weiß und welches er jedes Mal beim Bezahlen eingeben muss. Vor der Eingabe des Kennwortes muss der Kunde seine Kreditkartennummer, das Ablaufdatum sowie den Sicherheitscode auf der Rückseite eingeben. Stimmen diese Daten nicht überein, so kann der Kauf nicht ausgeführt werden. Daher dürfen diese Daten auch unter keinen Umständen an Dritte weitergegeben werden, damit diesen Daten im Prinzip jeder eine Bestellung ausführen könnte. Es ist durchaus ratsam, sich beim 3D-Verfahren zu registrieren, um immer eine sichere Zahlung durchführen zu können. Weitere Tipps zur Zahlung in Online Shops.

Das Kreditkartenlimit

Das Limit der Kreditkarte sollte nur so hoch gesetzt werden, wie es auch wirklich genutzt wird. Dies ist vor allem dann nützlich, wenn man eine Reservierung im Hotel tätigt oder bei der Autovermietung ein Fahrzeug mietet. Davon abgesehen sollte das Limit der Kreditkarte möglichst gering gehalten werden. Sollte die Kreditkarte verloren gehen oder geknackt werden, so können die Diebe höchstens das Limit an Geld erbeuten und nicht mehr. Je geringer das Limit, desto weniger Geld können die Diebe stehlen. In der Regel erstattet die Bank den Kunden allerdings das Geld, wenn es sich dabei um einen Missbrauch oder einen Betrug handelt. Das Geld wird allerdings nicht erstattet, falls der Kunde seine Karte selbst verliert. Hier ist der Kunde selbst schuld und muss sich dann rechtzeitig um die Sperrung der Kreditkarte kümmern.

Kreditkartenmissbrauch vorbeugen

Um die Kreditkarte zu sperren genügt in der Regel ein kurzer Anruf bei der Bank. Die dazugehörige Hotline ist für gewöhnlich rund um die Uhr besetzt und kann damit immer erreicht werden. Wer viel mit der Kreditkarte zahlt und beispielsweise auch viel im Ausland unterwegs ist sollte sich stets mit aktuellen News zu Kreditkartenmissbrauch auf dem Laufenden halten um auf der sicheren Seite zu sein.