Kundenbewertungen:
SternSternSternSternStern Ø 4,9 / 5
"den richtigen Tarif gefunden..."
01. März 2018 - Herr Jonas K.

"über 100 Euro gespart..."
03. März 2018 - Herr Rudi Z.

Testsieger Siegel
Besuchen Sie uns auch auf:
Onlinevergleicher auf Facebook Onlinevergleicher auf Twitter Onlinevergleicher auf Google Plus Onlinevergleicher auf Youtube

Wann ist eine private Krankenversicherung für Studenten sinnvoll?

Versicherungen gibt es viele und bei den meisten ist dieses Thema nicht sehr beliebt. Dennoch ist es sinnvoll und notwendig, sich damit auseinanderzusetzen. Vor allem mit den wirklich wichtigen Versicherungen, die jeder haben sollte, wie zum Beispiel der Krankenversicherung, egal ob gesetzliche oder private Krankenversicherung. Studenten tun sich mit dieser Aufgabe oft schwer, da sie während des Studiums viele andere Probleme haben. Einen Vergleich der Anbieter sollten Studenten immer zu Beginn tätigen. Auf private-krankenversicherung-studenten.com kann das schnell, kostenlos und unverbindlich vorgenommen werden.

PKV für Studenten: Welche Faktoren gibt es?

Anbieter für private Krankenversicherungen gibt es viele, so dass es nicht verwundert, wenn die Entscheidung schwer fällt. Für viele Studenten stellt sich dabei zuerst jedoch die grundsätzliche Frage, ob man sich gesetzlich oder privat versichern sollte. Die richtige Entscheidung hängt von zahlreichen Faktoren ab. Wenn Studenten zum Beispiel nicht mehr in der Familienversicherung sein können, taucht diese Frage häufig gleich zu Beginn des Studiums auf. Ist dies der Fall, sollte die Entscheidung gut durchdacht werden, da sie in der Regel bis zum Ende des Studiums gilt.

Die Entscheidung für eine private Krankenversicherung ist häufig besonders für Kinder von Beamten sinnvoll, da sie bereits über den beamteten Elternteil zum größten Teil versichert sind und nur noch einen kleinen Rest versichern müssen. Diese besondere Regelung gibt es nämlich nicht in der gesetzlichen Versicherung. Der Haken dabei jedoch ist, dass dieser Vorteil nur bis zum 25. Lebensjahr gilt und somit endet, wenn auch die Zahlung des Kindergeldes eingestellt wird. Aber auch für ältere Studenten kann eine private Krankenversicherung wieder interessant werden. Wer bereits über 30 Jahre alt ist oder länger als 14 Semester studiert, für den kann ebenfalls eine private Krankenversicherung günstiger sein.

Was sollte der Student beachten?

Zu beachten bei der Entscheidung für eine PKV ist aber auch, dass sie nicht mehr rückgängig zu machen ist. Daher gilt es, dass sich der Student vor dieser Entscheidung genau darüber informiert und auch die Fristen zu erfragen, wann ein Wechsel noch möglich ist. Auch in den Studententarifen für die private Krankenversicherung gibt es zahlreiche Unterschiede, die sich jeder Interessierte individuell ausrechnen lassen sollte, bevor er eine Entscheidung trifft. Auch die Entwicklung der Beiträge über die nächsten Lebensjahre sollte dabei nicht unbeachtet bleiben, um keine unliebsamen Überraschungen zu erleben. Auf den ersten Blick scheinbar günstige Angebote und Tarife können sich schnell ändern.

Für tiefergehende Antworten kann man sich auch auf studentenwerke.de/ informieren.