Kundenbewertungen:
SternSternSternSternStern Ø 4,9 / 5
"den richtigen Tarif gefunden..."
01. März 2018 - Herr Jonas K.

"über 100 Euro gespart..."
03. März 2018 - Herr Rudi Z.

Testsieger Siegel
Besuchen Sie uns auch auf:
Onlinevergleicher auf Facebook Onlinevergleicher auf Twitter Onlinevergleicher auf Google Plus Onlinevergleicher auf Youtube

Private Krankenversicherung Beitragsbemessungsgrenze

Die Beitragsbemessungsgrenze ist lediglich für gesetzlich Versicherte wichtig. Die Beitragsbemessungsgrenze sagt als dynamische Einkommensgrenze aus, wie hoch die maximal zu leistenden Beiträge zur Krankenversicherung sind, wodurch sie die Abgaben zur gesetzlichen Krankenversicherung deckelt. Viele verwechseln die Beitragsbemessungsgrenze mit der Jahresarbeitsentgeltgrenze, das sind jedoch zwei gan unterschiedliche Dinge. Zur gesetzlichen Arbeitslosen-, Renten-, Kranken- und Pflegeversicherung wird der Beitrag jeweils in einen Prozentsatz vom sozialversicherungspflichtigen Bruttolohn bemessen. Um den günstigsten Tarif für eine private Krankenversicherung zu erfahren, sollten Sie unbedingt unseren Vergleichsrechner testen:
Private Krankenversicherung Vergleich

Was genau ist die Beitragsbemessungsgrenze?

Unter der Beitragsbemessungsgrenze versteht man den den Bruttolohnbetrag, der festlegt wieviel Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung höchstens erhoben werden. Die zweite wichtige Grenze ist die Versicherungspflichtgrenze, die angibt, ab welcher Höhe man nicht mehr in der gesetzlichen Krankenversicherung pflichtversichert ist. Angestellte können nicht ohne Weiteres zur privaten Krankenversicherung wechseln, da hier die Versicherungspflichtgrenze berücksichtigt werden muss. Selbständige, Freiberufler und Beamte können freiwillig in die PKV eintreten, wobei dieser Eintritt einkommensunabhängig ist.

Beitragsbemessungsgrenze 2013

Im Jahr 2013 kam es wieder zu einigen Anpassungen. So wurden die Beiträge in der gesetzlichen Krankenversicherung im Jahr 2013 auf 15,5 Prozent festgesetzt, wobei hier noch ein Beitrag zur gesetzlichen Pflegeversicherung hinzukommt. Die Beitragsbemessungsgrenze wurde für das Jahr 2013 auf 47.250 EUR pro Jahr festgesetzt. Zuletzt aktualisiert: 21. April 2013