Kundenbewertungen:
SternSternSternSternStern Ø 4,9 / 5
"den richtigen Tarif gefunden..."
01. August 2018 - Herr Jonas K.

"über 100 Euro gespart..."
03. August 2018 - Herr Rudi Z.

Testsieger Siegel
Besuchen Sie uns auch auf:
Onlinevergleicher auf Facebook Onlinevergleicher auf Twitter Onlinevergleicher auf Google Plus Onlinevergleicher auf Youtube

Private Krankenversicherung für Lehrer

Selbstverständlich ist es auch für Lehrer möglich sich bei einer privaten Krankenkasse zu versichern. Lehrer, die angestellt sind, werden nach der Versicherungspflichtgrenze versichert. Liegt das Einkommen über der gesetzlichen Grenze ist der Wechsel in eine PKV für Lehrer möglich. Da Referendare zu Beginn ein relativ geringes Einkommen haben, bieten viele PKV-Anbieter preiswerte Tarife für Referendare an, sogenannte Ausbildungstarife.

Vergleichen Sie diese und andere Tarife mit unserem PKV-Vergleicher:
Private Krankenversicherung Vergleich

Private Krankenversicherung für Referendare

Interessant ist auch die Entscheidung der Referendare für den richtigen Versicherungsschutz. Zuerst einmal sollte die Möglichkeit der Verbeamtung nach der Referendarzeit in Augenschein genommen werden und dann gewählt werden. Beachtet werden muss auch, dass die Ferienzeit, zwischen dem Ende der Referendarzeit und dem Beginn des neuen Schuljahres, mit dem die Verträge meist erst beginnen, mitversichert sind. Die PKV ist für Referendare oft der GKV vorzuziehen.

PKV für Lehrer und Beihilfe

Die richtige Krankenversicherung für die Lehrer ist abhängig von ihrem Status. Die Lehrer, die verbeamtet sind und das sind heutzutage nicht mehr alle, können neben der Beihilfe die private Krankenversicherung für Lehrer nutzen. Damit wird die Versorgungslücke getragen, die durch die Beihilfe, die vom Bund, Land oder Kommune gestellt wird, ausgeglichen wird. Die Beihilfe, die der Dienstherr stellt, umfasst in der Regel nur etwa 85% der Kosten, die für eine Basisabsicherung benötigt werden. Der Rest muss eigenständig versichert werden. Auch bei der Art der Beihilfeversicherung gibt es starke Unterschiede, die Kompakttarife, die im Angebot zu finden sind, stellen einen Versicherungsschutz dar, wie er den Versicherten der GKV gegeben wird. Ein verbeamteter Lehrer, der mehr Leistungen nutzen möchte, sollte daher auf die Wahltarife der privaten Krankenversicherung für Lehrer zurückgreifen. Allerdings sind diese auch kostenintensiver, sodass höhere Zuzahlungen für einen optimalen Versicherungsschutz gemacht werden müssen.