Kundenbewertungen:
SternSternSternSternStern Ø 4,9 / 5
"den richtigen Tarif gefunden..."
01. Juli 2018 - Herr Jonas K.

"über 100 Euro gespart..."
03. Juli 2018 - Herr Rudi Z.

Testsieger Siegel
Besuchen Sie uns auch auf:
Onlinevergleicher auf Facebook Onlinevergleicher auf Twitter Onlinevergleicher auf Google Plus Onlinevergleicher auf Youtube

Unfallversicherungen im Test und Vergleich

Unfallversicherung

Mit zu den wichtigsten Versicherungen überhaupt zählt die Unfallversicherung. Untergliedert wird die Unfallversicherung in die gesetzliche Unfallversicherung, sowie in die private Unfallversicherung.

Die gesetzliche Unfallversicherung gehört zu der Sozialversicherung, ist somit ein Zweig der Sozialversicherung. Die private Unfallversicherung ist eine Ergänzung zur gesetzlichen Unfallversicherung in dem Sinne, dass man dann vor Unfällen jeglicher Art, zu jeder Zeit und an jedem Ort versichert ist.


Die besten Unfallversicherungen im Test

Die Beiträge der Versicherer ändern sich ständig, weshalb Sie hier einen kostenlosen Vergleich der aktuell besten Unfallversicherungen durchführen sollten.

Vergleich von Unfallversicherungen

Unterschiede der gesetzlichen und privaten Unfallversicherung

Die gesetzliche Unfallversicherung dient der Absicherung vor Unfällen bei der Arbeit und Berufserkrankungen. Sie deckt also unter anderem die notwendigen Kosten zur Wiederherstellung der Leistungsfähigkeit des Versicherten. Die private Unfallversicherung hingegen, sichert den Versicherungsnehmer, anders als die gesetzliche Unfallversicherung (falls nicht anders Vereinbart), vor Unfällen weltweit und zu jeder Uhrzeit ab.

Vorteile der Unfallversicherung

Teddy Unfall - Versicherung

Eine Unfallversicherung ist eben deshalb so wichtig, da man nie genau sagen kann, wann ein Unfall passiert. Unfälle zeichnen sich gerade dadurch aus, dass sie plötzlich und unvorhergesehen passieren und man somit nichts mehr tun kann, wenn es zu einem Unfall gekommen ist. Genau deswegen ist es gerade wichtig die Unfallversicherung abzuschließen und das so schnell wie möglich. Je nach Versicherer und Vereinbarung ist es möglich sogar Insektenstiche und Impfschäden als Unfall gelten zu lassen. Auch können Versicherungsleistungen wie zum Beispiel Krankenhaustagegeld oder Lebenslange Unfallrente versichert werden. Hierbei kommt es aber darauf an, was der jeweilige Versicherer anbietet und welche Leistungen vereinbart wurden. Es ist deshalb auch von großer Bedeutung die Versicherer vorher zu vergleichen und sich für den Versicherer zu entscheiden, der die Konditionen anbietet, die für den jeweiligen Versicherungsnehmer die besten sind. Man sollte hierbei immer bedenken, ist es besser in gewissen Abständen Beiträge zu bezahlen und dafür im Falle eines Unfalls versichert zu sein oder nichts zu zahlen, aber dafür auch im Falle eines Unfalls nichts in der Hinterhand zu haben und leer dar zustehen.